Newsblog

21. November 2016

Einladung zur Sitzung der Jagdgenossenschaft Isselbach am 05.12.2016


Gemäß § 9 der Satzung der Jagdgenossenschaft Isselbach findet am
Montag, 05.12.2016, um 19.00 Uhr im Bürgerhaus in Isselbach, die
diesjährige Jagdgenossenschaftsversammlung statt.
Hierzu sind alle Jagdgenossen eingeladen. Jeder Jagdgenosse kann
sich aufgrund schriftlicher Vollmacht vertreten lassen. Hierbei dürfen
nicht mehr als drei Vollmachten in einer Person vereinigt werden. Bei
Grundstücken, die im Eigentum oder Gesamteigentum mehrer Personen
stehen, kann das Stimmrecht nur von einem Eigentümer einheitlich
ausgeübt werden.
Eigentümer von Grundstücken auf denen die Jagd nicht ausgeübt werden
darf (§ 6 BJG, befriedete Bezirke), gehören nicht der Jagdgenossenschaft
an.

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Wahl eines Schriftführers
3. Feststellung der Zahl der anwesenden Jagdgenossen und der von
Ihnen vertretenen Flächen
4. Bericht über die Verwendung der Jagdpacht aus den HHJahr 2015
5. Wegen der FSC-Zertifizierung Kommunalwald sollte dem Jagdpächter/
der –Pächterin die Nutzung bleifreier Munition empfohlen
werden.
6. Umsatzsteuerveranlagung der Jagdgenossenschaften ab 2017.
Beschluss-Formulierung (Vorschlag):
„Hiermit erklärt die Jagdgenossenschaft Langenscheid, dass entsprechend
§ 27 Abs. 22 UStG neue Fassung für sämtliche nach
dem 31.12.2016 und vor dem 01.01.2021 ausgeführte Leistungen,
§ 2 Abs. 3 UStG in der am 31.12.2015 geltenden Fassung zur Anwendung
kommen soll.“
7. Feldwegebau/Pflege
8. Verschiedenes

Ulrich Jürgens,
Jagdvorsteher

16:19 Uhr|WK Support|druckvorschau



 




Diez Wetter
© Ostseeadler.de