Newsblog

21. November 2016

Aus der Sitzung des Gemeinderates der Ortsgemeinde Gückingen vom 11.10.2016


Nach Erläuterungen zum Thema Straßenbeleuchtung vertagte der Ortsgemeinderat
das Fassen von konkreten Beschlüssen zu dieser Angelegenheit
auf die nächste Sitzung. Nachdem keine erheblichen Einwände durch die
Rechnungsprüfer gegen den Jahresabschluss 2015 für die Ortsgemeinde
erhoben wurden, konnte dem Ortsbürgermeister, den Beigeordneten und
dem Verbandsbürgermeister und dessen Beigeordneten einstimmig Entlastung
gem. § 114 GemO erteilt werden. Im Anschluss daran nahm der Rat
drei der Gemeinde zugedachte Spenden zur Förderung von Kunst und Kultur
an. Im Zusammenhang mit den weiter zu gestaltenden Ortseinfahrten wurde
der Ortsbürgermeister von seinen Ratskollegen einstimmig beauftragt, mit
der anbietenden Firma ein bindendes Angebot auszuarbeiten. Unter dem
Tagesordnungspunkt Mitteilungen und Anfragen entschied das Gemeindegremium
als erstes, den Warmwasserspeicher in der Königssteinhalle auszutauschen,
verzichtete jedoch auf den Einbau einer Entkalkungsanlage. Die
Mittel für die Maßnahme sollen im Haushalt 2017 bereitgestellt werden.
Anschließend nahmen die Gemeindevertreter die Stellungnahme der Ortsgemeinde
Aull zur 10. Fortschreibung des Flächennutzungsplans der Verbandsgemeinde
Diez, insbesondere mit Blick auf die Errichtung von Windenergieanlagen
im Bereich des Höchst zur Kenntnis. Eine Beschlussfassung
seitens der Ortsgemeinde Gückingen erfolgte in diesem Zusammenhang
nicht. Im nichtöffentlichen Teil der Sitzung berichtete der Vorsitzende zum
einen ausführlich über die derzeitige Situation in der Kindertagesstätte und
zum anderen zu einer Grundstücksangelegenheit. Weiterhin wurden Vorschläge
zur Hausplanung 2017 gesammelt. Beschlussfassungen erfolgten
unter diesem Tagesordnungspunkt nicht. [Weitere Informationen zur Sitzung
erhalten Sie auf unserer Internetseite unter Ratsinformation]

16:11 Uhr|WK Support|druckvorschau



 




Diez Wetter
© Ostseeadler.de